Pixellyrik.de

Grafiktablet und Fotografie

Fotos bearbeiten mit dem Grafik Tablet

Seit meiner Ausbildung zum Grafiker nutze ich fast ausschließlich ein Grafik-Tablet zum Bearbeiten meiner Fotos. Warum mir mein Grafik-Tablet so wichtig ist und was die Vor- und Nachteile davon sind erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Das Grafik-Tablet ist eine ziemlich gute Alternative zur Computermaus. Der Vorteil bei einem Grafik-Tablet ist, dass man viel genauer arbeiten kann. Insbesondere bei der Bildretusche ist die Kombination aus Grafik-Tablet und Stift unschlagbar.

Die Oberfläche eines Grafik-Tablets stellt den Ausschnitt des Monitors 1:1 dar, wodurch sehr präzises Arbeiten möglich ist. Mit dem Stift kann man deutlich natürlicher arbeiten und sehr einfach gerade Linien ziehen. Mit einer Maus ist das unvorstellbar. Wenn ihr schonmal versucht habt mit der Computer-Maus ein Bild zu malen, solltet ihr das Problem kennen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass ihr die Strichstärke der Pinsel über die Druckintensität des Stiftes auf dem Tablet verändern könnt. Auch das ist sehr ähnlich zum Malen mit einem Stift auf Papier. Einige Grafik-Tablets bieten zusätzliche Tasten an, die man mit weiteren Funktionen belegen kann, wie zum Beispiel mit der Löschfunktion.

Grafik-Tablet

Neben der Bildbearbeitung nutze ich Grafik-Tablets auch sehr gerne zum Zeichnen von Bildern und skizzieren in Programmen wie Illustrator. Außerhalb von Photoshop, Lightroom und Illustrator arbeite ich jedoch mit einer normalen Computer-Maus, weil das Scrollen in Dokumenten oder im Web deutlich einfacher damit ist. Ein weiterer Nachteil von Grafik-Tablets ist der Größenfaktor. Computer-Mäuse sind im Schnitt kompakter und eignen sich dadurch besser zum Reisen.

Schreibe einen Kommentar