Pixellyrik.de

Sony Zeiss 55mm

Das Sony Zeiss 55mm 1.8

Dank einer Kooperation mit Grover konnte ich das Zeiss 55mm 1.8 zwei Monate lang testen. Das kompakte und sehr hochwertige Objektiv von Sony in Zusammenarbeit mit Zeiss ist eines der schärfsten Objektive aus dem Sony Line Up und sollte meiner Meinung nach jeder Sony Alpha Fotograf mal ausprobiert haben. Nicht nur die Verarbeitung sondern auch die Brennweite bietet sehr viele Einsatzzwecke. Zu den 50mm Objektiven und warum diese so besonders sind, habe ich schon einen Artikel geschrieben.

Die Optik

Das Zeiss Objektiv fühlt sich sehr Hochwertig an. Es besteht aus einer Metall und Plastik Kombination. Zu meiner Überraschung spielt es in der Verarbeitung in der Klasse der G-Master Objektive mit. Neben der Spritzwasserdichtung fehlt bei dem 55mm Objektiv auch ein Schalter zum Umschalten zwischen Autofokus und manuellen Fokus. Aber abgesehen davon ist fokussieren mit dem Objektiv im manuellen Fokusmodus sehr angenehm.

Bildqualität

Screenshot / DxO Mark

Das Sony Zeiss 55mm ist auch bei Blende 1.8 noch unglaublich scharf. Nur mit der Vignettierung sollte man bei offener Blende etwas aufpassen. Die Ränder der Bilder, die mit Blende 1.8 aufgenommen werden sind sehr stark deutlich dunkler als der Rest des Bildes. Zur Visualisierung habe ich an dieser Stelle auch eine Grafik von DxO Mark. Jedoch abgesehen von der starken Vignettierung kann man das Objektiv sehr vielseitig nutzen. Da die Bildqualität so gut ist, kann man Fotos ohne Probleme zuschneiden.

1/5000 f2.5 ISO 100 | Sony Alpha 7 II + Sony Sonnar® T* FE 55 1.8 ZA

Bokeh

Das Bokeh von dem 55mm Objektiv ist hervorragend. Es gibt einen sehr weichen Schärfeverlauf und die „Bokeh-Kugeln“ sind sehr rund. Auch mit Blende 3,2 gibt es bei einer sehr guten Bildschärfe ein tolles Bokeh. Aus diesem Grund ist es nicht immer Notwendig mit Blende 1.8 zu fotografieren.

Chromatische Aberrationen oder Bildverzerrungen sind mir bei dem Objektiv kaum aufgefallen. Selbst wenn teilweise die Kanten minimal Lila waren, ist es sehr simpel mit Lightroom die Fehler wieder zu korrigieren.

Alternative Objektive

Neben dem Sony Zeiss 55mm f1.8 Objektiv gibt es auch noch das Sony 50mm f1.8. Vielleicht fragt ihr euch wodurch die große Preisdifferenz zustande kommt bei den beiden Objektiven und ob die 50mm vielleicht auch genügt. Ich konnte auch das vor einigen Monaten in Erfahrung bringen. Tatsächlich sind die beiden Objektive sehr ähnlich. Die  Größe, Lichtempfindlichkeit (f1.8) und Brennweite sind fast gleich.

Wenn man sich jedoch etwas mehr mit den beiden Objektiven auseinandersetzt fallen einige Unterschiede auf. Das 50mm besteht sehr viel aus Plastik und hat einen deutlich langsameren Autofokus. Dazu kommt, dass das 55mm Objektiv von Zeiss deutlich mehr asphärische Linsen besitzt. Asphärische Linsen helfen dabei Bildfehler zu reduzieren.

1/60 f3,2 ISO 100 | Sony Alpha 7 II + Sony Sonnar® T* FE 55 1.8 ZA

Fazit

Das Sony Zeiss 55mm ist ein großartiges Objektiv was definitiv seinen Preis hat. Dafür ist die Verarbeitung und die Bildqualität phänomenal. Die Brennweite eignet sich nicht nur für Produkt-, Portraitfotografie sondern auch für viele andere Gebiete wie zum Beispiel Street Photography oder Landschaftsfotografie.

 

Brennweite 55 mm
Blende  F1.8 – F22
Gewicht  281g
Abmessung 64,4 x 70,5 mm
Bajonett E-Mount Vollformat
Fokus Automatisch / Manuell
UVP 1.099 Euro
Werbung: Grover hat mir freundlicherweise das Objektiv zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar