Pixellyrik.de

Canon Drucker nach Ablauf der Garantie kaputt

Letzt Woche konnte ich meinen Canon Drucker nicht mehr einschalten. Das war kurz nach Ablauf der Garantiezeit. Ich habe diesen Drucker wirklich sehr gemocht. Der Multifunktionsdrucker konnte wirklich vieles. Ich habe tolle DIN A4 Fotos randlos ausdrucken können, ich habe Dokumente doppelseitig bedruckt (selbstverständlich über das iPhone via WLAN) und vieles mehr. Nachdem sich allerdings der Drucker überhaupt nicht mehr nutzen lässt und es auch keine vernünftigen Reparatur-Möglichkeiten mehr gibt, werde ich mir keinen Canon-Drucker mehr kaufen.

Die ganze Geschichte

Vor ca. einem Jahr habe ich mir einen Canon Drucker gekauft. Ich habe mich für das Modell MG6450 entschieden. Dieses gab es gerade im Angebot für ca. 90€. Super Preis dachte ich. Die Funktionen, wie anfangs schon erwähnt, haben mich überwältigt. Das die Tintenpatronen sehr viel Geld kosten, wusste ich natürlich. Andere Druckerhersteller arbeiten nach genau dem gleichen Prinzip. Günstiger Drucker und teure Tintenpatronen.

Nach knapp über einem Jahr ist es dann also passiert. Der Drucker ließ sich nicht mehr einschalten – Totalschaden. Ich habe überhaupt kein Feedback mehr bekommen. Nachdem ich meinen Beleg gefunden habe und gesehen habe, dass die Garantiezeit gerade abgelaufen ist, habe ich den Canon Support angerufen. Gleich wegschmeißen kam für mich nicht in Frage. Der Support machte mir ein Angebot den Drucker für ein vielfaches des Einkaufspreises zu reparieren. Es kann möglicherweise an dem Druckkopf oder der Hauptplatine liegen. Was solls, mir hat es gereicht.

Mittlerweile Drucke ich meine Dokumente klassisch auf einem Tintenstrahldrucker aus. Zum Ausdrucken von Fotos gehe ich in ein Fotofachhandel oder bestelle mir wirklich beeindruckende Prints bei Onlinehändlern. Den alten Drucker werde ich zum ausschlachten für Ersatzteile verschenken. Eigentlich ist er ja wie neu.

 

Design
Funktion
Preis
Gesamt

Leave a Reply