Technik, Design, Kultur und Fotografie auf Pixellyrik - Pixellyrik.de        
Fitnesstracker Inspire 2 von Fitbit

Fitbit Inspire 2

In diesem Beitrag stelle ich euch die Inspire 2 vor, ein Fitnesstracker von Fitbit. Die Inspire 2 ist der Nachfolger der Inspire und unterscheidet sich insbesondere durch die doppelt so lange Akkulaufzeit. Bei der Inspire 2 soll die Akkulaufzeit bis zu 10 Tage lang ausreichen. Der Fitnesstracker kostet aktuell 99,95€ UVP und siedelt sich bei Fitbit in der günstigeren Preisklasse an. Nichtsdestotrotz ist das Design im Vergleich zu den anderen Fitnesstrackern von Fitbit durch die runden Ecken des Displays und dem dezenten Design sehr elegant.

Die Inspire 2 hat im Vergleich zum Vorgänger keine physikalischen Tasten mehr an den Bildschirmseiten. Die Steuerung erfolgt lediglich mit Touch-Gesten. Dies führt einerseits zu einem sehr minimalistischen Design, ist bei Workouts allerdings eher unpraktisch, weil unter Bewerbung die feinen Touch-Gesten nur sehr grob ausgeführt werden können. Im Winter kann die Inspire 2 mit Handschuhen leider kaum bedient werden. Insgesamt ist die Steuerung der Inspire 2 auch sehr umständlich und unintuitiv. Erst nach längerer Benutzung habe ich verstanden, wie ich ein Workout richtig starte.

Workouts

Das GPS-Tracking funktioniert nur in Verbindung mit einem Smartphone, weil der Tracker kein integriertes GPS hat. Ich musste leider jederzeit vor einem Workout die Fitbit App manuell starten, damit sich die Inspire 2 mit dem iPhone verbindet. Das war mir persönlich auf Dauer viel zu umständlich und ich bin dazu übergegangen nicht mit GPS meine Laufroute zu tracken. Sollte euch dieses Feature sehr wichtig sein, empfehle ich euch die Charge 4, die eine kürzere Akkulaufzeit hat, dafür aber ein integriertes GPS-Modul besitzt.

Die Inspire 2 versucht während eines Workouts die Herzfrequenzzonen zu bestimmen. Anhand dieser Zonen sollen dabei helfen, die Intensität des Trainings und der Aktivitäten zu bestimmen. Die Zonen sind dabei auf die kardiovaskuläre Fitness und das Alter des Nutzers abgestimmt.

Ein Vorteil der Inspire 2 ist das geringe Gewicht und und die kompakte Gehäuseform. Sowohl im Alltag als auch während des Sports fällt die Uhr am Handgelenk kaum auf. Auch nach längeren Tragen, gibt es keine unangenehme Druckstellen auf der Haut, weil man sehr flexibel das Armband einstellen kann. Das Silikonarmband fühlt sich sehr hochwertig und robust an. Alternativ gibt es auch noch eine Auswahl an Print-Armbändern und Armbänder aus Edelstahl oder Leder. Die Inspire 2 könnt ihr aber auch über einen Clip (nicht im Lieferumfang) an eurer Hose befestigen.

Fitbit Premium

Seit einiger Zeit wirbt Fitbit mit dem Service Fitbit Premium. Die Mitgliedschaft enthält viele Workouts, Schlaf-Tools, Entspannungstutorials und vieles mehr. Der Kauf einer Inspire 2 schließt ein optionales, kostenloses 1 Jahresabo ein. Nach dem Probejahr kostet der Dienst 8,99€ pro Monat oder 79,99€ pro Jahr (Fitbit Premium). Es gibt in der Fitbit App allerdings auch einige Übungen, die ihr ohne eine Premium Mitgliedschaft machen könnt.

MarkeFitbit
ModellInspire 2
Farben (Armband)schwarz, mondweiß, wüstenrot
WLAN-Antenne
DisplayOLED
Lautsprechernicht vorhanden
Akkulaufzeitca. 10 Tage
Preis99,95 Euro (aktuell 89,99€ bei Amazon)

Hier ist ein Praxistest der Fitbit Charge2 und der Fitbit Versa.

Schreibe einen Kommentar