Pixellyrik.de

Langzeitbelichtung mit dem iPhone

Mit iOS 11, welches in den nächsten Tagen erscheinen wird, gibt es eine Reihe neuer Kamerafeatures. In diesem Beitrag möchte ich auf die neuen Fotoeffekte eingehen, die Apple in der Fotos-App implementiert hat. Mit dem neuen Effekt „Langzeitbelichtung“ ist es möglich ein LIVE-Foto durch Bewegungsunschärfe zu verzerren. Um den Effekt nutzen zu können ist es allerdings erforderlich ein LIVE-Foto aufzunehmen. Die aufgezeichneten Bewegungen werden dann softwaretechnisch in Bewegungsunschärfe umgewandelt. Neben dem Effekt „Langzeitbelichtung“ gibt es auch noch die Effekte „Endlosschleife“ und „Abpraller“ (wie Boomerang bei Instagram).

Wie ich herausgefunden habe, benötigt ihr für die Langzeitbelichtung am Tag kein Stativ. Der Effekt funktioniert auch sehr gut ohne Stativ! In den nächsten Tagen werde ich versuchen eine Langzeitbelichtung bei Nacht aufzunehmen. Das Ergebnis findet ihr dann hier.

So aktiviert ihr die Filter

Um die verschiedenen Effekte auswählen zu können, muss man nur ein beliebiges LIVE-Foto in der Vorschau zum oberen Bildschirmrand wischen. Im Anschluss erscheinen die Effekte und Informationen zum Aufnahmeort.

Die Effekte lassen sich auch in der Fotos App bearbeiten. Es gibt nach wie vor einige Filter und Regler zum korrigieren der Belichtungszeit und Sättigung. Nachdem die Fotos bearbeitet sind können die Filter aber zu jeder Zeit noch verändert werden.

Hier könnt ihr euch schon die iOS 11 Beta downloaden!

Leave a Reply